Ohrenkorrektur

Bei kleinen Kindern wirken sie noch niedlich: Abstehende Ohren reizen oft zum Schmunzeln. Doch gerade dieser Effekt nagt ihren Besitzern mit der Zeit am Selbstbewusstsein.

Schulkinder haben mit den Neckereien und Hänseleien ihrer Klassenkameraden zu kämpfen. Frauen und Männer würden gern ihre Frisur frei wählen und nicht nur danach gehen, ob sie zu den Ohren passt. Anliegende und schön geformte Ohren sind ein legitimer Wunsch, der recht einfach zu erfüllen ist: Die dazugehörige Operation gehört zu den ältesten schönheitschirurgischen Eingriffen überhaupt.

Ursachen für große oder abstehende Ohren

Die Erbanlagen bestimmen die Form des Ohrknorpels, der wiederum die Ohrmuschel formt. Bei einem übermäßig starken oder zu wenig gefalteten Knorpel stehen die Ohren ab.

Operationsmethode

Für anliegende oder neu geformte Ohren wird auf ihrer Rückseite ein später nicht sichtbarer Schnitt angesetzt. Durch ihn gelangen wir an den Ohrknorpel, der für das Abstehen und die Größe verantwortlich ist. Er wird von uns neu geformt, damit harmonische Proportionen entstehen und das Ohr einen ästhetischen Winkel zum Kopf hat. Danach wird die neue Form fixiert und der Schnitt geschlossen.

Rund um die Behandlung

Ab dem fünften Lebensjahr ist das Ohr genügend ausgewachsen, um operiert zu werden. Ansonsten gibt es keine Altersbeschränkung. Der Eingriff kann bei lokaler Betäubung vorgenommen werden.

Der Kopfverband nach der Operation bleibt ca. 8 Tage und nach 10 Tagen werden die Fäden gezogen. Für etwa drei Wochen sollten die Ohren beim Schlafen durch ein Stirnband vorm Abknicken geschützt werden.

Risiken

Komplikationen sind bei dieser Operation höchst selten. Dennoch können – wie bei jeder Wunde – Infektionen und Nachblutungen auftreten, die sich behandeln lassen. Schwellungen und Rötungen sind normal und verschwinden nach einiger Zeit wieder. Die Narbe kann sich zunächst leicht taub anfühlen.

Dauerhaftigkeit des Eingriffs

Nach der Operation behalten die Ohren das ganze Leben lang ihre neue Form.

Download Flyer

Weitere Informationen